med-balance Praxis für Massage

Barbara Schumacher 

Das kann ich für Sie tun...


  • Klassische Massage 

wirkt lockernd auf das Bindegewebe und die Muskulatur. Sie fördert die Durchblutung, löst Verspannungen, regt den Kreislauf, den Stoffwech-sel sowie die Tätigkeit der inneren Organe an. Durch die positive Wirkung auf die Leistungs-fähigkeit und Regeneration kann sie auch präventiv eingesetzt werden. 

  • Fussreflexzonenmassage

Mittels Stimulation entsprechender Reflexpunkte am Fuss, wirkt diese Massage gezielt auf Organe, Drüsen und Körperstrukturen. Hierbei werden Durchblutung und Stoffwechsel angeregt und eine tiefe Entspannung bewirkt. Energetisch beeinflusst diese Massage die Energiebahnen in unserem Körper.

  • Manuelle Lymphdrainage 

Bei dieser sanften Methode kann der Abtransport von Flüssigkeit im Gewebe  über das aktivierte Lymphsystem unterstützt werden. Vor allem bei Erkrankungen des Lymphsystems, wie Ödeme und Wassereinlagerungen im Gewebe und nach Unfällen und Operationen kommt diese Methode zum Einsatz.

  • Bindegewebsmassage

Durch eine gezielte Reizsetzung an der Haut, Unterhaut und/oder Faszie, wird das vegetative Nervensystem aktiviert. Die Organe und der Bewegungsapparat werden positiv beeinflusst. Die Bindegewebsmassage wird hauptsächlich ein-gesetzt, um das vegetative Nervensystem zu regulieren. Z.B. bei Schlafstörungen, kalten Extremitäten, Menstruationsbeschwerden, Kopf-schmerzen, Migräne, Gelenksfunktionsstörungen, Arthrose, rheumatische Erkrankungen usw.

  • Sportmassage

Diese Form ist eine Variation der klassischen Massage und äusserst hilfreich für die Vorbereitung auf das Training oder einen Wettkampf aber auch bei der Regeneration nach körperlicher Anstrengung. Die Sportmassage kann individuell auf die Sportart angepasst werden. Behandlungsziele sind Muskellockerung, Durchblu-tungsteigerung, Regeneration, Entspannung und Verletzungsprophylaxe.

  • Tapen

Ein elastisches Textilband wird gezielt auf das nicht voll funktionsfähige  Körperteil geklebt. Während die Bewegungsfreiheit durch das Material gegeben ist, wirkt es gleichzeitig schmerzlindernd und nimmt Einfluss auf eine Verbesserung in der Mobilität. 

  • Triggerpunktbehandlung

Triggerpunkte sind Punkte im Muskel die als Knoten tastbar sind. Sie entstehen, wenn der Muskel nicht mehr in einen entspannten Zustand zurück-kehren kann. Physiologische Prozesse führen dann zu lokalen Muskelverhärtungen. Ausgehend von diesen Punkten kommt es zu Druckempfindlichkeit und Schmerzausstrahlun-gen in umliegende Strukturen. 

  • Heublumenwickel

Der Heublumenwickel ist eine tolle Unterstützung bei Schmerzen und Verspannungen im Bereich des Bewegungsapparates. Die freigesetzten äthe-rischen Öle und die Wärme sorgen für eine verstärkte Durchblutung der vom Schmerz betrof-fenen Stellen und lindern diese wirksam und nachhaltig. Auch hilft der Wickel bei Erkrankungen der Atemwege oder Leiden im Magendarm- und Nieren-Blasensystem.


Hinweis!  Von Massagen ist abzuraten, bei folgendem Symptom: fieberhaftem Infekt, Grippe, Lungenentzündung, offene Wunde, Hauterkrankung, sehr hohem Blutdruck, ersten drei Schwangerschaftsmonate, ansteckende Krankheit, Herzinfarkt, Schlaganfall etc.